· 

Wie kommt ein Geistiger Heiler an Klienten?

 

An der École San Esprit bin ich Dozentin für StartUP-Coaching für Geistiger Heiler. Diesen Kurs können sowohl Schüler, als auch Absolventen besuchen. Die Inhalte richten sich an all diejenigen, welche sich nach der Ausbildung als Geistige Heiler mit eigener Praxis selbständig machen wollen.

 

Zwei Hauptbereich sind dabei Thema: 1) Fühle ich mich als Person bereit diese Tätigkeit tatsächlich als Teil- oder Vollzeitberuf ausüben zu wollen? Und 2) Welche unternehmerischen Fähigkeiten und Kenntnisse benötige ich, damit sich das auch finanziell rechnet.

 

Das Wichtigste ist nicht vorrangig die angewendete Technik, die mich zum erfolgreichen Heiler macht. Das für mich Entscheidende ist, dass ich mich selbst als authentisch und selbstbewusst genug fühle, dass dieser Beruf genau das ist, was ich machen möchte. Das ist wirklich unglaublich wichtig. Denn damit habe ich eine Ausstrahlung, die zum Klientenmagnet wird…

 

Der zweite wichtige Punkt ist, dass ich mich mit meiner Technik des Geistigen Heilen zum einen wirklich wohl fühle UND ich tatsächlich damit Heilergebnisse erziele, die für die Klienten spürbar und nachvollziehbar sind. Die wiederholbare Wirksamkeit der Heilmethode ist die beste Werbung, die man haben kann. Dann läuft die Mundpropaganda und die Klienten kommen früher oder später auf Empfehlung und quasi von selbst. Das ist nicht nur die günstigste, sondern auch die ehrlichste Werbung.

 

Ich gebe zu… dieser Werbeeffekt hat eher einen mittel- bis langfristigen Effekt.

 

Daher nun Ideen zur „spontanen“ Gewinnung von Klienten:

 

DARÜBER REDEN OHNE AUFDRINGLICH ODER MISSIONARISCH ZU SEIN. Das ist ein feiner Grad, denn die Tätigkeit als Geistige Heilerin oder Heiler wird noch immer argwöhnisch betrachtet und das kann ich sogar verstehen.  Da ich die Erfahrung wiederholt gemacht habe, dass eine Freiwilligkeit eine sehr wichtige Hilfe ist, damit der Klient in den vollen Genuss der Anwendung kommt, wäre ein aufdringliches Überreden sicherlich nicht der beste Einstieg, einen Interessenten als Klienten zu gewinnen…

 

DIE FAMILIE UND DEN FREUNDESKREIS BEHEILEN, denn da kann man einfach SEIN und die eigene anfängliche Nervosität ist minimal. Man schafft Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das stärkt das Selbstbewusstsein. Und auch hier greift dann wieder die Empfehlungswelle…

 

AUF MESSEN GEHEN, wie zum Beispiel die Heilertage der École San Esprit im Chiemgau, die wieder am 3ten Septemberwochenende in Frabertsham stattfinden. Aber es gibt auch Gesundheitsmessen oder alternative Veranstaltungen, bei denen Geistiges Heilen kein Außenseiterangebot darstellt. Ein kleiner Stand, eine Liege, ein paar Flyer, Zeit und kostenlose Heilsitzungen ermöglichen eine offene Annährung in unverbindlicher Atmosphäre. Eine perfekte Kombination um sich und sein Wirken zu präsentieren.

 

VORTRÄGE HALTEN ist sicherlich nur etwas für Mutige. Da ist es mit „nur heilen“ leider nicht getan. Für Vorträge bedarf es die Fähigkeit des verbalen Ausdrucks, der im Idealfall auch noch kurzweilig und maximal informativ zur selben Zeit sein sollte… Das birgt eine enorme Chance, da man sich hier vollkommen und unverbindlich einem Publikum präsentieren kann.

 

FACEBOOK & CO. Ich bin nun seit Sommer 2017 auf Facebook. Meine Präsenz ist hauptsächlich über meinen Blog der sich mit dem Thema Geistiges Heilen & Yoga beschäftigt. Bisher kamen erst ein paar Kliententermin darüber zustande. Jedoch habe ich das Gefühl, dass es auch hier ein wenig Zeit bedarf, bis man im virtuellen Universum, durch stetigen Auftritt, gesehen wird. Die Kosten hierfür sind kalkulierbar, Zeit ist hier der größere Faktor. Vermutlich hebt es die weitere Bekanntheit am schnellsten an…

 

BLOG SCHREIBEN… da muss man schon irre gerne schreiben und das Gefühl haben, dass man der Welt da draußen etwas zu erzählen hat. Schließlich muss man ja regelmäßig liefern, sonst wird das nix! Aber so füttere ich die Suchmaschinen dieser Welt, aber dazu gleich mehr. Mein Mann sagt immer, ich hätte „Lingualdiarrhö… also Sprechdurchfall“ … jaja.. lachen Sie nur! Aber durch das Schreiben meines Blogs habe ich die Auswirkungen dieses schon sehr weiblichen, genetisch bedingten Zustandes in einen für meinen Mann sehr entlastenden Umstand lenken können… Seine Ohrenschmerzen sind schlagartig weg seit ich im Dezember 2017 begann zu bloggen… ohhh… eine Wunderheilung… (Sorry… ein bissal Spaß muss bei diesem trockenen Thema ja auch mal sein und nein, er hatte keine Ohrenschmerzen!) Und über mein bloggen habe ich bereits zwei Klienten bekommen.

 

BÜCHER SCHREIBEN … jaaa das ist noch exquisiter und kommt wohl nur für die Wenigsten in Frage. Jedoch hat man rechtlich gesehen (neben den Vorträgen) die freie Ausdrucksmöglichkeit. Beim Blog übrigens nicht. Daher schreibe ich nie über Ergebnisse. Der Blog ist kostenlos und somit ist es rechtlich gesehen Werbung. Sobald ich Geld für mein Buch verlange, habe ich Meinungsfreiheit und kann sogar über Heilergebnisse schreiben, da ein Buch keine Werbung im Sinne des Gesetzes (UWG und HWG) darstellt. Auch bei einem (kostenlosen) Vortrag muss ich keinen sprachlichen Maulkorb tragen und darf mein Wirken frei erzählen und sogar zeigen, da es sich um Weiterbildung und nicht um Werbung handelt… puhh…

 

WICHTIGER HINWEIS: Heilergebnisse oder bei welchen Krankheiten mein Wirken helfen kann und noch vieles mehr, darf ich nicht zu Werbezwecken nutzen. Weder auf meinem Blog, meiner Internetseite oder einem Flyer. Da mache ich mich nach dem Heilmittelwerbegesetz HWG und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG strafbar. Ebenso, wenn ich zu Werbezwecken Bilder zeige, bei denen ich meine Hände auf einen Klienten auflegen würde oder Vorher-/Nachherbilder von Klienten. Es gibt unfassbar viele gesetzliche Stolpersteine in diesem Bereich und da ich keine Juristin bin, bitte bei Fragen selbst schlau machen und ggf. einen Fachanwalt dafür aufsuchen oder wie auch immer recherchieren.

 

An der École San Esprit haben wir Schüler, Absolventen und Lehrer die Möglichkeit unsere Heilergebnisse zu Bildungszwecke für unsere Schüler zu veröffentlichen. Praktisch! :-) Dass das auf www.ecole-san-esprit.de ist, werde ich Ihnen vermutlich aus rechtlichen Gründen nicht mitteilen dürfen, aber ich mach das ja auch gar nicht...., weil ich hiermit ja nur darauf verweise, wo man meine Ausbildung zum amazinGRACE-Masterhealer® machen kann. Kein Witz - muss ich rechtlich so schreiben!

 

IM HEILERVERZEICHNIS DER SCHULE EINTRAGEN. Die meisten Schulen bieten Verzeichnisse an, bei denen sich die Absolventen listen lassen können. Hat man eine besonders renommierte Schule besucht, dann hat deren Internetseite einen Haufen Klicks und man selbst eine großartige, indirekte Werbung. Denn Interessenten können so einen Heiler in der Nähe finden, was über eine eigene Internetseite bei weitem nicht so effektiv ist. Findet ja kaum jemand meine kleine feine Seite www.nikola-knecht.de. Ist ja wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen! Also, als Absolvent unbedingt in der Schule im Heilerverzeichnis listen lassen und damit bessere Suchergebnisse erzielen.

 

INTERNETSEITE & GOOGLE ein absolutes MUST HAVE! Sorry… wer richtig ins Geschäft einsteigen mag, sollte das unbedingt haben. Wer ein bisschen technisch versiert ist oder selbst ein Baukastensystem zum Erstellen der eigenen Internetseite verwendet (so wie ich), wird vom Anbieter darin unterstützt die Einstellungen für Google und andere Suchmaschinen zu optimieren. Ist jetzt nicht so mein mega Spaßding, aber ich bediene das sehr wohl und wenn man „Geistiges Heilen Augsburg“ auf Google eingibt, dann bin ich an vierter Stelle, wobei die Dame vor mir die ersten drei Plätze inne hat…. Gibt man "Yoga und Geistiges Heilen" (ohne Augsburg!) ein, dann bin ich tatatataaaaa die Nummer eins der nicht kommerziellen bei 246.000 Suchergebnissen und das gleich mit den Positionen 1 - 4 yeaaahhhh!!!! Das ist großartig und kosten mich keinen Extracent für SEO… Und jaaaa.... ich bin schon über das Internet gefunden worden und habe so Klienten bekommen, ohne dass man mich expliziet gesucht hätte.

Und noch ganz aktuell: eine Klientin hat für ihre Lebenssituation einen Heiler gesucht und hat gegoogelt... Machen Sie das mal... irre! So ging es ihr auch und hat dann "seriöse Heiler" eingetippe und dann raten Sie mal wen sie angerufen hat... JAWOHL - MICH! Denn ich habe einen Blogartikel über seriöse Heiler geschrieben und brav mit SEO unterlegt und schon stand ich fast ganz oben in Google... darüber war ein Link für seriöse Heiler, den ich selbst zitiert habe und eine Bezahl-Anzeige. Gerne mal die HPG, UWG und HWG lesen, googeln und sich eine eigene Meinung bilden.

 

ONLINE-HEILUNGEN KOMMEN FÜR MICH ÜBERHAUPT NICHT IN FRAGE !!!!!!!!!!!!!!! Wer auf Facebook unterwegs ist kann feststellen, dass Geldverdienen über Online-Webinare der große Renner ist. Das mag für unglaublich viele Branchen auch super sein, aber ICH kann mir das für das Geistige Heilen gar nicht vorstellen. Obwohl ich von Fernheilungen überzeugt bin, ist es mir am allerliebsten, wenn ich meinen Klienten bei mir auf der Liege habe. Der persönliche Kontakt ist mir nicht nur für mein Wirken an sich wichtig, sondern auch beim Begleiten zwischen den Heilsitzungen. Das ist mir Online einfach nicht nach meinen Ansprüchen möglich. Fernheilung biete ich nur Klienten an, die ich persönlich kenne und schon mindestens einmal auf meiner Liege hatte. Ich spreche hier ausschließlich für mich. SKYourself® geht auch am Telefon prima, aber auch da ist mir einfach lieber, wenn ich vorher den Klienten persönlich in meinen Räumlichkeiten schon empfangen durfte. Aber vielleicht ist es für andere Techniken des Geistigen Heilens auch eine Variante, um an Klienten zu kommen, mein Ding ist es definitiv nicht.

 

Ich habe meine Praxis nun schon im fünften Jahr und kann sagen, dass inzwischen die persönliche Empfehlung circa 80% meiner Klientengewinnung ausmacht. Etwa 15% kommen über direkte Gespräche, wenn ich Menschen (wo auch immer) kennenlerne und man sich über den Beruf austauscht. Es gibt kaum jemanden, dem nix fehlt und so bin ich dann immer recht schnell Gesprächsmittelpunkt. Der Rest kommt über die Heilerliste und über die unterschiedlichsten Publikationen.

 

Und nun komme ich wieder zum Anfang:

Ich liebe meinen Beruf als Geistige Heilerin und strahle das total aus!

Ich habe mit amazinGRACE® und SKYourself® Techniken an der Hand, von denen ich absolut überzeugt bin.

Und ich habe ein loses Mundwerk und Finger die echt schnell tippen können…. Das hilft ungemein :-)   !!!!!!

 

 

Na dann… raus aus der Komfortzone – rein in die Freiheit!

 

Herzliche Grüße

Nikola Knecht

 

 

 

Wer Interesse an gezielter Unterstützung zur Selbständigkeit hat,

dem kann ich folgende Möglichkeiten zur Unterstützung anbieten

(einfach auf den Text klicken):

 

Seminar VOLLKOMMEN BEWUSST ERFOLGREICH SEIN an der École San Esprit

 

Private Buchung mit meinem Seminar VOLLKOMMEN BEWUSST ERFOLGREICH SEIN

als selbstorganisierte Gruppe

 

Individuelle Unterstützung per Skype, Telefon oder persönlich vor Ort

 

 

Adresse Räumlichkeiten: Schlossermauer 33, 86150 Augsburg

 

 

Weder stelle ich Diagnosen, noch gebe ich Heilversprechen oder erstelle Therapievorschläge.

Meine Begleitung ersetzt keinen Besuch oder eine Behandlung bei Angehörigen der Schulmedizin.

Die hier veröffentlichten Texte spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung und Erfahrung der Autorin wieder.

Texte: Alle Rechte liegen bei Nikola Knecht, Schwibbogenplatz 2e, 86153 Augsburg

 

 

PKK

Nikola Knecht, Schwibbogenplatz 2e, 86153 Augsburg,

Telefon: +49 171 7502590, Email: nikolaknecht@posteo.de,

Finanzamt Augsburg Stadt, Steuer-ID-Nr. 85 302 416 739

Bilder von Nikola Knecht mit freundlicher Genehmigung von: Photografin Fotocoach/Imagedesign Orhidea Briegel www.orhideal-image.com,

Rechte Bilder: Nikola Knecht und San Esprit Ltd. Frabertsham