Geistiges Heilen · 15. Juli 2018
Immer wieder erlebe ich, dass Klienten zu mir kommen und sich erhoffen, dass ICH sie in das Leben bringe, welches sie sich vorstellen… Und es soll schnell gehen und darf nicht „weh“ tun. Boahhh… Das ist etwas viel verlangt! Wie Sie wissen, ist gelebte Eigenverantwortung für mich der Zauberschlüssel zum heil und frei sein. Und genau das ist mein Ansatz, wenn ich den Klienten erkläre, warum Sie vermutlich in der Situation sind, die ihnen aktuell nicht gefällt. Meist kommen die...

Yoga · 08. Juli 2018
Das Außen können wir nicht ändern, aber die Yamas helfen uns es besser zu verstehen und geben uns einen Ansatz zu Veränderung in unserem Umgang damit. Wie leicht zeigen wir auf andere und sagen: ja der aber, der macht dies und das….! Und wenn wir dann bei uns selbst ehrlich nachschauen und reflektieren, na dann… besser mal die Klappe halten und erst einmal für sich selbst die Vollendung der Yamas üben…

Geistiges Heilen · 01. Juli 2018
Seit 2004 beschäftige ich mich intensiv mit Yoga. Ich kam dazu, wie die Jungfrau zum Kind, wie man so schön sagt. Und auch nur mit anfänglichem Widerwillen und voll mit Vorurteilen über dieses Yoga… Yoga.. wie das schon klingt! Lauter komische Leute, welche den Bezug zum „echten“ Leben total verloren haben und vergeistigt durch die Welt huschen… Geistiges Heilen hattes bei mir nicht recht viel einfacher... Auch hier gabe es Vorurteile. Ja, aber die sind längst weg...

Geistiges Heilen · 24. Juni 2018
Die Yamas und Niyamas gefallen mir besser als die 10 Gebote. Denn bei „du sollst nicht…“ ist Scheitern bereits impliziert und das finde ich per se schon mal echt demotivierend. Das klingt im Ashtanga viel besser. Wir beginnen mit den Yamas – den ethischen Regeln im menschlichen Miteinander. Die jeweiligen Definitionen für die einzelnen Verhaltensweisen stammen aus dem Buch Über Freiheit und Meditation, Das Yoga Sutra des Patanjali von T.K.V. Desikachar aus dem Vianova Verlag und sind...

Geistiges Heilen · 17. Juni 2018
Das ist eine der häufigsten Fragen, die ich von meinen Klienten gestellt bekomme. Ich habe meine Kollegen mal gefragt, die ebenfalls amazinGRACE® Heiler sind und die Antwort lautet ganz eindeutig NEIN. Das ist überhaupt nicht anstrengend. Klienten berichten mir davon, dass andere Heiler ihre Tätigkeit sehr wohl als anstrengend empfinden. Manche sind danach wohl ganz erschöpft.

Yoga · 10. Juni 2018
Yoga als Erfahrungswissenschaft hat ein System, das für jeden Menschen anwendbar ist. Es ist vollkommen religionsfrei und sehr pragmatisch angelegt. Das ist etwas für mich, mir liegen die elend langen Heldenepen nicht so sehr. Ich brauche es kurz und knapp und sofort anwendbar. Der Yogaweise Patanjali (er lebte irgendwann zwischen 2. Und 4. Jhd. n.Chr.) hat als erster überhaupt die Essenz des Yogas niedergeschrieben. Aber wirklich nur die Essenz.

Geistiges Heilen · 03. Juni 2018
An der École San Esprit bin ich Dozentin für StartUP-Coaching für Geistiger Heiler. Diesen Kurs können sowohl Schüler, als auch Absolventen besuchen. Die Inhalte richten sich an all diejenigen, welche sich nach der Ausbildung als Geistige Heiler mit eigener Praxis selbständig machen wollen. Zwei Hauptbereich sind dabei Thema: 1) Fühle ich mich als Person bereit diese Tätigkeit tatsächlich ausüben zu wollen? Und 2) Welche unternehmerischen Fähigkeiten und Kenntnisse benötige ich?

Yoga · 27. Mai 2018
Anandamayakosha umhüllt Atman, das individuelle und persönliche Bewusstsein, unsere jeweilige Seele. Atman ist vereinfacht erklärt, der Teil des vollkommenen Bewusstseins (Brahman), das sich durch einen Menschen, für ein zeitlich beschränktes Menschenleben lang, aus sich selbst heraus erschafft, damit sich Brahman selbst als Vollkommenheit erfahren kann. Und das ist pure und vollkommene Freude. Reine Wonne und Glückseligkeit. Und die soll so immens sein, dass es nicht in Worte zu fassen ist.

Geistiges Heilen · 20. Mai 2018
Nein. Geistiges Heilen gibt es in allen Kulturen. Auf meinem eigenen Lebensweg spielt Yoga eine sehr große und wichtige Rolle. Ich schätze den Yoga so sehr, da er mir persönlich einen unglaublich einfachen Zugang zu dem gibt, das nicht als naturwissenschaftlich gilt.

Yoga · 13. Mai 2018
Vijnanamayakosha ist der Bereich, in dem der Intellekt seinen Platz hat. So wie im Manomayakosha die Erfahrungen, Emotionen und Erinnerungen sind, findet sich eine Ebene feinstofflicher die Erkenntnis, Einsicht, Intelligenz und der Intellekt. Wir erinnern uns – maya bedeutet gemacht und das deutet darauf hin, dass auch unsere Erkenntnisse, Einsichten und die individuelle Intelligenz „gemacht“ sind... und dadurch verändert werden oder eben neu gemacht werden können.

Mehr anzeigen

Adresse Räumlichkeiten: Schlossermauer 33, 86150 Augsburg

 

 

Weder stelle ich Diagnosen, noch gebe ich Heilversprechen oder erstelle Therapievorschläge.

Meine Begleitung ersetzt keinen Besuch oder eine Behandlung bei Angehörigen der Schulmedizin.

Die hier veröffentlichten Texte spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung und Erfahrung der Autorin wieder.

Texte und Bilder: Alle Rechte liegen bei Nikola Knecht, Schwibbogenplatz 2e, 86153 Augsburg

 

Nikola Knecht, Schwibbogenplatz 2e, 86153 Augsburg, Deutschland

Telefon: +49 171 75 075 90, Email: nikolaknecht@posteo.de

Finanzamt Augsburg Stadt, Steuer-ID Nr. 853 024 167 39

 Fotos Internetseite von Fotografin Katharina Gessner www.katharinamariagessner.de

 

Einzelne Bilder sind von Fotografin Ordhidea Briegel, Orhdeal Image Magazin www.orhideal-image.com

Dies ist bei jedem dieser Bild gesondert erwähnt. Rechte an diesen Bild hat San Esprit Ltd, Annette Müller, Schnaitseestr. 8, 83119 Frabertsham